Sie sind hier:
  • Aktuelles

Aktuelles

Mediathek zum Thema "Migration und Behinderung"

Auf dem Bild sind eine Vielzahl an Reisepässe zu sehen., jpg, 7.3 KB
Foto: AWO Landesverband Berlin

Seit einiger Zeit sammelt das Team des Landesbehindertenbeauftragten nützliche Informationen zum Themenfeld Migration und Behinderung. Die folgende Medien-Theke soll eine grobe Übersicht geben und ist hierfür in die Bereiche Grundlegendes, Nützliches für die Praxis sowie Projekte und Vereine untergegliedert. Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Vielmehr verbinden wir mit der Seite den Wunsch, dass Sie uns fehlende Informationen zur Veröffentlichung zur Verfügung stellen. Mehr

Rollstuhlgerechter Wohnungsbau - systematische Bedarfsanalyse beginnt im August durch kom.fort e.V.

Von links nach rechts sieht man beim unterschreiben der Erklärung Joachim Steinbrück, Joachim Lohse sowie Thomas Tietje

Gemeinsam mit Bausenator Joachim Lohse sowie Thomas Tietje, Vorsitzender der agWohnen Bremen-Bremerhaven hat Joachim Steinbrück Anfang Juli 2018 eine gemeinsame Erklärung zur Verbesserung des Angebots an rollstuhlgerechten Wohnungen unterzeichnet. Um zukünftig am Bedarf orientierte rollstuhlgerechte Wohnungen zu bauen, sieht die unterzeichnete Erklärung unter anderem die Ermittlung der aktuellen Nachfrage an R-Wohnungen durch den Verein kom.fort vor. Eine breite Öffentlichkeitsarbeit soll hierzu im August starten. MEHR

Klage des Gymnasiums Horn

Auf dem Bild ist das Logo des Gymnasiums zu sehen. Es handelt sich um rote Buchstaben auf weißen Hintergrund. Zu lesen ist Gymnasium Horn.

Die Anhörung zur Klage der Schulleiterin des Gymnasiums Horn gegen die Senatorin für Bildung fand Ende Juni 2018 am Verwaltungsgericht Bremen statt. Die Vorsitzende Richtern machte in der mündlichen Verhandlung deutlich, dass ihrer Auffassung nach die Schulleiterin nicht klageberechtigt ist. Auf der folgenden Seite erfahren Sie MEHR

"Planen für alle – Barrierefreie Verkehrsraumgestaltung im historisch sensiblen Kontext"

Auf dem Foto sieht man, wie Joachim Steinbrück seine Mitarbeiterin im Rollstuhl zur Erkundung der Domsheide schiebt., png, 67.7 KB
Foto: Büro des LBB

Mit der Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure der Freien Hansestadt Bremen e.V. richtete der Landesbehindertenbeauftragte am 29. Juni den Workshop "Planen für alle – Barrierefreie Verkehrsraumgestaltung im historisch sensiblen Kontext" aus. Über 60 Interessierte folgten der Einladung. Nach einem Grußwort durch den Senator für Umwelt, Bau und Verkehr hielt der Beauftragte ein Impulsreferat zum Thema Barrierefreiheit im Spannungsfeld zum Denkmalschutz. Geendet hat der Workshop ganz praktisch mit einer Erkundung der Innenstadt im Rollstuhl.

Präsentation von Christoph Theiling und Uwe Höger - Beispiele gelungener Umgestaltung (pdf, 6.2 MB)

Eröffnung der neuen Portalseite "Bremen Barrierefrei" und zum InstaWalk’n‘Roll

Auf dem Marktplatz vor der Bremischen Bürgerschaft versammelte sich Ende Mai eine bunte Gruppe von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, ausgerüstet mit Fotoapparaten und Smartphones. Der Anlass war, dass Martin Günthner (Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen) sowie Dr. Joachim Steinbrück (Landesbehindertenbeauftragter) das neue Internetportal "Bremen Barrierefrei" eröffneten und zum ersten InstaWalk’n’Roll Bremen einluden. mehr

26. Bremer Protesttag gegen Diskriminierung und für Gleichstellung behinderter Menschen

Auf dem Foto ist Joachim Steinbrück während seiner Rede vor der Bremischen Bürgerschaft zu sehen.

Unter dem Motto "Inklusion von Anfang an – Teilhabe für Alle" fand am 3. Mai der 26. Bremer Protesttag statt. Annähernd 400 Menschen mit und ohne Behinderung demonstrierten in der Bremer Innenstadt für Teilhabe "ohne Wenn und Aber". Während des Demonstrationszuges formulierten zahlreiche Demo-Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Forderungen. Auf Einladung des AK-Protest sprach auch Joachim Steinbrück während der Abschlusskundgebung auf dem Bremer Marktplatz. MEHR

DUOday - Joachim Steinbrück zu Gast bei buten un binnen

Plakat DUOday

Am 26. April 2018 fand der dritte DUOday in Bremen statt. Ausgerichtet wurde der Tag durch das Projekt "MitArbeit" der Inneren Mission. Der Duoday richtet sich an Menschen mit psychischer Beeinträchtigung. Der Weg zur beruflichen Teilhabe ist für seelisch beeinträchtigte Menschen sowie für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen oft ein langer. Damit sie gelingen kann, benötigen beeinträchtigte Menschen in der Regel begleitende Unterstützung. Am DUOday öffnen Betriebe und öffentliche Institutionen einer Person mit einer geistigen oder seelischen Beeinträchtigung ihre Türen. MEHR

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung in Bremen

Logo - Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)

Seit Anfang 2018 fördert das Bundesministerium für Arbeit und Soziales auf Basis des Bundesteilhabegesetzes insgesamt sechs Organisationen im Land Bremen, die auch schon bisher Beratung für behinderte Menschen im Land Bremen anbieten. Dies sind der Betreuungsverein Bremerhaven, der Blinden- und Sehbehindertenverein Bremen, Hand zu Hand, die LAG Selbsthilfe behinderter Menschen Bremen, der Landesverband der Gehörlosen Bremen und SelbstBestimmt Leben. MEHR

Neues Gebärdensprachvideo und neues Design

Deutsche Gebärdensprache

Vielen Nutzerinnen und Nutzer unserer Internetseite wird aufgefallen sein, dass unsere Homepage vor kurzem ein sogenanntes "Facelift" erhalten hat. Das "Facelift" ist das Resultat des neuen Markenkonzeptes von bremen.de. Unser Arbeitsstab hat dies zum Anlass genommen, um die vorliegenden Gebärdensprachvideos überarbeiten zu lassen und ein weiteres Video für den Euro-WC-Schlüssel anzubieten. MEHR