Sie sind hier:

Joachim Steinbrück zu Gast auf dem „Dreibeinigen Sofa“

Joachim Steinbrück und Michael Arends mit dem Team des
Joachim Steinbrück und Michael Arends mit dem Team des "Dreibeinigen Sofas"

Am 25. September 2014 hatte Dr. Joachim Steinbrück ein ganz besonderes Interview. Vor dem Haus der Bremischen Bürgerschaft stand ein rotes Sofa, welches nur noch auf drei Beine stand. Zusammen mit Michael Arends von Werder Bremen nahm Joachim Steinbrück über eine Stunde auf dem Sofa Platz und diskutierte mit den jungen Reporterinnen und Reportern über die derzeitige Jugendarbeit in Bremen.

Das „Dreibeinige Sofa“ ist ein Projekt der Atelierwerkstatt „GuckMal“ aus Osterholz/Tenever. Das von Aktion-Mensch geförderter Atelier fungiert als barrierefreier Treffpunkt für Kinder mit und ohne Behinderung. Im „GuckMal“ kommen Kinder ab zehn Jahren zusammen um vor allem kreativ die Nachmittage zu verbringen und dabei Vielfältigkeit und Andersartigkeit kennen zu lernen.

Die Fragen von den Kindern und Jugendlichen des „Dreibeinigen Sofas“ bezogen sich nicht nur auf die Jugendarbeit in Bremen. So erläuterte Joachim Steinbrück auch seine Arbeit sowie Fragen rund um seine eigene Beeinträchtigung.
Neben den sehr guten Fragen war Joachim Steinbrück vor allem über die Aufmachung angetan, "auf einen roten Sofa mitten in Bremens "guter Stube" – ein tolles und einmaliges Erlebnis!"

Das Interview wurde gefilmt und wird nun im Nachgang durch die Kinder und Jugendlichen aufbereitet. Das Büro des Landesbehindertenbeauftragten freut sich bereits auf die Endfassung.