Sie sind hier:

Allgemeine Tagungen & Veranstaltungen

Jürgen Dusel und Joachim Steinbrück informieren sich zur Beschäftigung von psychisch beeinträchtigten Menschen

Seit Juni 2019 tourt der Bundesbehindertenbeauftragte unter dem Motto "Alle dabei - gemeinsam unterwegs" durch verschiedene Region in Deutschland. Seine Rundreise startete Jürgen Dusel mit Joachim Steinbrück in Bremen. Gemeinsam besuchten die Beauftragten die "Gemüsewerft" und informierten sich über die Arbeit der Gesellschaft für integrative Beschäftigung sowie über das Projekt "MitArbeit" des Vereins für Innere Mission. MEHR

Bronzemodell neben der Bremischen Bürgerschaft eingeweiht

Die Bremer Altstadt zum Anfassen - seit Juni 2019 ist dies an der Ostseite der Bremischen Bürgerschaft möglich. Das Modell ist ein Gastgeschenk Bremer und niedersächsischer Lions Clubs für die im Jahr 2020 in Bremen stattfindende Jahrestagung der bundesdeutschen Lions. Der ehemalige Bürgerschaftspräsident Christian Weber und Dr. Joachim Steinbrück hatten die Schirmherrschaft übernommen. MEHR

IRMA 2019

Im Juni fand zum wiederholten Mal die Internationale Reha-, Pflege-, und Mobilitätsmesse für Alle (IRMA) in der Messehalle Bremen statt. Gemeinsam mit unterschiedlichen Institutionen aus der Behindertenszene informierte das Büro des Landesbehindertenbeauftragten an einem Gemeinschaftsstand über die aktuelle Behindertenpolitik im Land Bremen. Die Messe findet jährlich im Wechsel zwischen Bremen und Hamburg statt. MEHR

Besuch des Landesbehindertenbeauftragten in Friedehorst

Das Wetter zeigte sich von der besten Seite, als Joachim Steinbrück Ende Juni 2019 die diakonische Einrichtung in Lesum besuchte. Ziel war es, die Eingliederungshilfe in Friedehorst, die Teilhabe Leben Friedehorst gGmbH, mit ihrem neuen Geschäftsführer Hans-Jakob Matthes näher kennenzulernen. Des Weiteren nutze die Friedehorster Arbeitsgruppe "Barrierecheck" die Gelegenheit und stellte dem Beauftragten ihre Arbeit vor. MEHR

Premiere von "Die Kinder der Utopie" im City 46

Auf der Leinwand im City 46 tauchen Wörter wie Freude, bewegend oder Hoffnung auf. Emotionen, die der Film "Die Kinder der Utopie" bei den Zuschauerinnen und Zuschauer im Saal auslöste. Gemeinsam mit dem Landesinstitut für Schule, den Makemedia Studios, dem Verein "Eine Schule für Alle Bremen" sowie dem City 46 beteiligte sich der Landesbehindertenbeauftragte am 15. Mai an dem bundesweiten Aktionsabend mit der Filmpremiere von "Die Kinder Utopie". MEHR

3. Forum Migration/Flucht und Behinderung

Am 15. Mai 2019 fand auf Einladung der Landesvereinigung für Gesundheit Bremen und des Landesbehindertenbeauftragten zum dritten Mal das Forum Migration/ Flucht und Behinderung statt. Inhaltlich wurde während der dreistündigen Veranstaltung die Wahrnehmung von Behinderung in der Gesellschaft thematisiert. Mehr als 90 Personen folgten der Einladung des Landesbehindertenbeauftragten in die Etage. MEHR

"Wohnformen heute – Wohnformen der Zukunft"

Am 25. April 2019 tauschten sich im Festsaal der Bremischen Bürgerschaft mehr als 100 Gäste zu "Wohnformen heute – Wohnformen der Zukunft" aus. Es handelte sich dabei um eine Kooperationsveranstaltung des Landesbehindertenbeauftragten und der Senatorin für Soziales. Neben der Auswertung der Ambulantisierung in den vergangenen zehn Jahren, stand vor allem die Weiterentwicklung von Wohnformen im Sinne des Bundesteilhabegesetzes in den kommenden Jahren im Fokus der Tagung. MEHR

Hochrangiger Gedankenaustausch zur Barrierefreiheit in der Digitalisierung

Auf Einladung von Finanzstaatsrat Henning Lühr hat am 12. April 2019 ein Gedankenaustausch rund um das Thema "Barrierefreiheit in der digitalen Verwaltung" stattgefunden. Neben Joachim Steinbrück haben an dem Gespräch auch der Beauftragte der Bunderegierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Jürgen Dusel, Andreas Carstens vom Deutschen Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf sowie Marco Bockholt von der Gesamtschwerbehindertenvertretung teilgenommen.
Fazit: Ein intensiverer Austausch des bundesweit tätigen IT-Planungsrates mit dem Beauftragten der Bundesregierung und den Landesbeauftragten soll zum guten Gelingen beitragen. Mehr

Austausch mit dem Sozialen Friedensdienst Bremen e.V.

Bereits zum zweiten Mal hat sich Joachim Steinbrück in März 2019 mit einer Gruppe von jungen Menschen im Freiwilligendienst getroffen, die überwiegend als persönliche Assistenz beschäftigt sind. Thema war die "Inklusive Stadt". Vieles von dem, was der Beauftragte erzählte, hat die Teilnehmer*innen zum Nachdenken angeregt, zum Beispiel bezüglich der Problematik der zugeparkten Gehwege und im Bereich Arbeit, dass viele behinderte Menschen keinen Schulabschluss haben und dass es wenig berufliche Perspektiven für sie gibt. Mehr

Schulische Inklusion - über 300 Vertreter von Schulen und aus der Politik zogen Zwischenbilanz

Eine Dekade UN-BRK sowie die Bremer Schulreform haben der Landesbehindertenbeauftragte sowie der Verein "Eine Schule für Alle Bremen e.V." am 19. März zum Anlass genommen und zur Veranstaltung "Schulische Inklusion in Bremen – Bilanz und Perspektiven" geladen. Die Vorsitzende des Expert*innen-Kreises "Inklusive Bildung" der Deutschen UNESCO-Kommission, Frau Ute Erdsiek-Rave richtete eingangs den Blick auf die schulische Inklusion im gesamten Bundesgebiet. Anschließend nahm Joachim Steinbrück in seinem Vortrag die bremische Situation in den Fokus. Vor der abschließenden Podiumsdiskussion berichteten die Paula-Modersohn-Schule Bremerhaven sowie die Gesamtschule Bremen-Ost von gelebter Inklusion vor Ort. MEHR

Beirat Innovative Verwaltungsentwicklung

Der Beirat Innovative Verwaltungsentwicklung unterstützt den Senat der Freien Hansestadt Bremen bei der Digitalisierung der Verwaltung. Gegründet wurde der Beirat - in welchem 30 Persönlichkeiten und Experten aus ganz Deutschland vertreten sind - im Jahr 2017. Ende Januar 2019 fand die vierte Sitzung statt. Als Beiratsmitglied nahm der Landesbehindertenbeauftragte an der Sitzung teil und referierte darüber hinaus zum Thema "Digitale Barrierefreiheit als soziales Teilhaberecht". Unter anderem forderte Joachim Steinbrück in seinem Beitrag, für behinderte Menschen auch in einer digitaler werdenden Gesellschaft einen barrierefreien Zugang zu Dienstleistungen und Gebrauchsgütern zu gewährleisten. MEHR

Mehr als 300 Personen besuchten die Vorpremiere von "Das Märchen von der Inklusion" im City 46

Aufgrund des regionalen Bezugs der Reportage "Das Märchen von der Inklusion - Eine Bilanz nach 10 Jahren" entschied sich der Landesbehindertenbeauftragte eine gemeinsame Vorpremiere mit Radio Bremen am 14. Januar durchzuführen. Mehr als 320 Personen folgten der Einladung ins Kommunalkino City 46. Mit dabei unter anderem Bürgermeister Carsten Sieling, Filmemacherin Hanna Möllers, der Medienexperte und Inklusionsaktivist Raul Krauthausen sowie drei von vier Protagonisten des Films. Die Reportage von Radio Bremen sowie die weitere Berichtserstattung finden Sie hier

Vorherige Tagungen & Veranstaltungen