Sie sind hier:

Tagungen und Veranstaltungen 2019

"Das Märchen von der Inklusion"

Im Rahmen ihrer Sendereihe "Die Story im Ersten" zeigte die ARD am 21. Januar 2019 die Reportage Das Märchen von der Inklusion. In dem von Radio Bremen produzierten Film trifft die Filmemacherin Hanna Möllers Nike (10), Amelie (14) sowie Lukas (18). Alle drei wohnen in Bremen. Aufgrund des regionalen Bezugs entschied sich der Landesbehindertenbeauftragte eine gemeinsame Vorpremiere mit Radio Bremen durchzuführen. Mehr als 320 Personen folgten der Einladung ins Kommunalkino City 46. Die große Nachfrage veranlasste die Veranstalter gleich zwei Vorpremieren am selben Tag durchzuführen. WEITER

Beirat Innovative Verwaltungsentwicklung

Der Beirat Innovative Verwaltungsentwicklung unterstützt den Senat der Freien Hansestadt Bremen bei der Digitalisierung der Verwaltung. Gegründet wurde der Beirat im Jahr 2017 durch Bürgermeister Dr. Carsten Sieling und Bürgermeisterin Karoline Linnert. Dem Gremium gehören ca. 30 Persönlichkeiten und Experten aus ganz Deutschland an. Am 29. Januar 2019 fand die vierte und letzte Sitzung im Bremer Rathaus statt. WEITER

Die Kinder der Utopie

Auf der Leinwand im Kommunalkino tauchen Wörter wie Freude, bewegend oder Hoffnung auf. Emotionen, die der Film "Die Kinder der Utopie" bei den Zuschauerinnen und Zuschauer im Saal auslöste. Gemeinsam mit dem Landesinstitut für Schule, den Makemedia Studios, dem Verein "Eine Schule für Alle Bremen" sowie dem City 46 beteiligte sich der Landesbehindertenbeauftragte am 15. Mai 2019 an einem Aktionsabend zum Film. Moderiert wurde die Veranstaltung von Hanna Möllers.
Bundesweit sahen an dem Abend fast 20.000 Leute "Die Kinder der Utopie". WEITER

"Wohnformen heute – Wohnformen der Zukunft"

Am 25. April 2019 tauschten sich im Festsaal der Bremischen Bürgerschaft mehr als 100 Gäste zu "Wohnformen heute – Wohnformen der Zukunft" aus. Es handelte sich dabei um eine Kooperationsveranstaltung des Landesbehindertenbeauftragten und der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport. Neben der Auswertung der Ambulantisierung in den vergangenen zehn Jahren, stand vor allem die Weiterentwicklung von Wohnformen im Sinne des Bundesteilhabegesetzes in den kommenden Jahren im Fokus der Tagung. WEITER

Die Bremer Altstadt zum Anfassen

Der Lions Distrikt Niedersachsen/Bremen wird im Mai 2020 die Distriktversammlung aller deutschen Lions in Bremen durchführen. Wunsch des Lions Distrikt war es, der Stadt Bremen zu diesem Anlass ein nachhaltiges Geschenk zu machen. In diesem Zusammenhang wurde ein Bronzemodell erstellt. Unter anderem der Modellbauer Felix Broerken hat das Modell am 5. Juni am Fertigstellungsstandort in der Innenstadt enthüllt. Der ehemalige Bürgerschaftspräsident Christian Weber und Dr. Joachim Steinbrück hatten die Schirmherrschaft für diese Aktion der Lions übernommen. WEITER

Alle dabei - gemeinsam unterwegs

Im Jahr 2019 war der Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderungen in verschiedenen Regionen Deutschlands unterwegs, um auf die Bereiche zu schauen, die häufig übersehen werden und mit Menschen sprechen, die häufig nicht gehört werden. Die Ergebnisse und Erfahrungen werden zum Ende des Jahres gebündelt zu "Teilhabe-Empfehlungen" und an die Bundesregierung übergeben. WEITER

Besuch des Landesbehindertenbeauftragten in Friedehorst

Joachim Steinbrück hat Ende Juni den Campus erkundet und sich über die aktuellen Planungen und Entwicklungen in Friedehorst informiert. Es wurden verschiedene Themen angesprochen wie zum Beispiel das Bundesteilhabegesetz, Ambulantisierung, Abbau von Barrieren, Umweltschutz und Einfache Sprache (alle Mitarbeiter*innen haben eine Fortbildung in einfacher Sprache absolviert). WEITER

Fachtag "Vom Buch zur App"

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Projekts "Stadtführer Barrierefreies Bremen" veranstalteten das Planungsbüro protze + theiling, die Wirtschaftsförderung Bremen und der Landesbehindertenbeauftragte Ende November 2019 den Fachtag "Vom Buch zur App". Themen der Fachveranstaltung waren der Stadtführer selbst sowie weitere inklusive Projekte in Bremen und anderen Städten. Abschließend wurde die zukünftige Ausgestaltung des Projekt, vor allem im Hinblick auf die Fortschreibung des Landesaktionsplans erörtert.
Weiteres finden Sie in der Dokumentation der Veranstaltung

Empfang zu 10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention

Getreu dem Motto "Thank you for trävelling with Teilhabe-Express" fand am 14. November 2019 der 2. Jahresempfang des Landesbehindertenbeauftragten im Weserstadion statt. Die Veranstaltung stand im Zeichen des 10-jährigen Jubiläums der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland.
Zugchef Joachim Steinbrück sowie seine Crew und alle Mitreisenden hatten bei der gemeinsamen Reise im Teilhabe-Express auf dem Weg von "Fürsorgestadt" zum Bahnhof "Teilhabe" viel Spaß. Es nahmen rund 270 Gäste aus Politik und der Zivilgesellschaft teil, unter ihnen beispielsweise Vertreter*innen von Behindertenverbänden und Selbstvertretungsorganisationen ohne die die UN-Behindertenrechtskonvention in Bremen in den letzten 10 Jahren nicht umgesetzt worden wäre. WEITER

Lebensqualität älterer Menschen mit geistiger Behinderung

Der Fachtag "Lebensqualität älterer Menschen mit geistiger Behinderung" wurde Anfang Dezember 2019 durch die Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen in Kooperation mit dem Landesbehindertenbeauftragten durchgeführt. Mehr als 150 Interessierte folgten der Einladung in das Haus der Wissenschaft und stellten sich Fragen rund um das Altern von Menschen mit geistiger Behinderung. Aus dem gesamten Bundesgebiet wurden Konzepte zum Thema vorgestellt. Mehr

Filmpremiere „Humanness/ Menschsein“

In Kooperation mit dem "City 46" hatte der LBB am 03. Dezember 2019 zur Filmpremiere von "Humanness/ Menschsein" eingeladen.
405 Tage. 23 Nationen. 19 Sprachen. Eine Frage: Was hat Menschsein mit Behinderung zu tun? Dieser Frage geht Pädagoge und Filmemacher Dennis Klein in seinem Dokumentarfilm nach. Im Nachgang zur Filmvorführung fand eine lebendige Diskussion statt, in der unter anderem die Art der Berichterstattung kritisiert wurde. Moderiert wurde die Veranstaltung durch Vera Kuenzer. WEITER