Sie sind hier:

Bremen barrierefrei

Logo Bremen barrierefrei, jpg, 21.1 KB
Logo Bremen barrierefrei

Im Hinblick auf den Kirchentag in Bremen wurde im Jahre 2009 ein barrierefreier Stadtführer erstellt. Seit 2012 Zeit wird mit einem extra Ausschuss – unter der Leitung von Dr. Joachim Steinbrück – das Stadtführerprojekt neu aufgelegt. Im Ausschuss sind die Bremer Tourismus Zentrale, die Dehoga, die Hochschule Bremen, die Behindertenverbände SelbstBestimmt Leben und die Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe behinderter Menschen, die Seniorenvertretung sowie alle senatorischen Dienststellen vertreten.

Durch ein Planungsbüro werden Einrichtungen in Bremen erfasst und auf dem Portal www.bremen.de/barrierefrei barrierefrei zugänglich gemacht. Im Oktober 2016 waren 700 Einrichtungen online. Es werden weiterhin – auch über 2016 hinweg – neue Daten gesammelt und Einrichtungen erhoben. Die Einrichtungen kommen unter anderem aus den Bereichen Tourismus, Freizeit und Gastronomie. Aber auch Einrichtungen aus dem Alltagsbereich wie Ärzte, Beratungsstellen und Verwaltungseinrichtungen sind in dem Stadtführer zu finden.

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen nun das Projekt vorstellen.

Protokolle des Begleitausschusses "Stadtführer barrierefreies Bremen"

Eröffnung der neuen Portalseite "Bremen Barrierefrei" und zum InstaWalk’n‘Roll

Auf dem Marktplatz vor der Bremischen Bürgerschaft versammelte sich Ende Mai 2018 eine bunte Gruppe von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, ausgerüstet mit Fotoapparaten und Smartphones. Der Anlass war, dass Martin Günthner (Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen) sowie Dr. Joachim Steinbrück (Landesbehindertenbeauftragter) das neue Internetportal "Bremen Barrierefrei" eröffneten und zum ersten InstaWalk’n’Roll Bremen einluden.

Das YouTube-Video zum InstaWalk'n'Roll

Lange Nacht der Museen

Foto: Lange Nacht der Museen, jpg, 40.6 KB
Foto: Lange Nacht der Museen

Ende Mai 2017 kooperierten die Veranstalter der Langen Nacht der Museen mit dem Projekt Stadtführer Barrierefreies Bremen. Einige Kulturhäuser hatten besondere Programmpunkte für behinderte Menschen im Angebot. Freiwillige Scouts halfen zudem bei den Wegen von den Haltestellen zu den teilnehmenden Häusern bzw. bei den einzelnen Besuchen in den Häusern. Joachim Steinbrück hat unter anderem das Gerhard-Marcks-Haus und das Wilhelm Wagenfeld Haus besucht. Dabei war es der Gruppe auch gestattet, einzelne Ausstellungsstücke anzufassen.

Homepage zur Langen Nacht der Museen barrierefrei

Abschlussveranstaltung für den Projektzeitraum 2012-2015

TeilnehmerInnen der 10. Sitzung des Begleitausschusses
TeilnehmerInnen der 10. Sitzung des Begleitausschusses "Bremen Barrierefrei"

Anfang Februar 2016 fand im Börsenhof A auf Einladung des Landesbehindertenbeauftragten die 10. Sitzung des Begleitausschusses zum Stadtführer "Bremen Barrierefrei - Informationen für Alle" statt. Die Sitzung, welche sich an alle Interessierten richtete, stellte die letzte für den Projektzeitraum 2012 bis 2015 dar.
Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen wurde durch Dr. Dirk Kühling vertreten. Er betonte in seinem Statement die Bedeutung des bundesweit einmaligen Online-Stadtführers. Das Thema Barrierefreiheit gewinne laut Kühling auch im Tourismus mehr und mehr an Bedeutung und somit profitiere der Wirtschaftsstandort Bremen von den Ergebnissen des Stadtführer-Projektes.

Im Anschluss stellte das Planungsbüro p+t seinen ausführlichen Abschluss-Bericht vor, welcher durch die Statements von Joachim Steinbrück und Wilhelm Winkelmeier ergänzt wurde. Der Landesbehindertenbeauftragte hob die Bedeutung und Qualität des Stadtführers hervor und warb für eine Fortführung sowie Weiterentwicklung des Projekts. Ziel müsste dabei sein, dass aus dem Stadtführer eine Plattform "Urlaub ist Teilhabe" wird.

Bremen bunt und grün - Rundgang für alle

Dr. Joachim Steinbrück

Ende Oktober 2015 wurde ein Stadtrundgang in Bremen vorgestellt, der auch für Menschen mit Rollstuhl, Rollator oder mit anderen Gehhilfen geeignet ist. "Bremen bunt und grün" führt zu alten und neuen, bekannten und bisher weniger bekannten Sehenswürdigkeiten der Bremer Neustadt. Der Rundgang wird ebenfalls in Leichter Sprache sowie vor allem für blinde und sehbehinderte Menschen als Audioguide angeboten.
Natürlich hat es sich Joachim Steinbrück nicht nehmen lassen beim ersten Rundgang dabei zu sein und ein Grußwort zu sprechen MEHR

Startschuss für den Stadtführer

Im Zuge einer Pressekonferenz wurde die Internetseite des Stadtführers „Barrierefreies Bremen – Informationen für Alle“ durch den Landesbehindertenbeauftragten Dr. Joachim Steinbrück sowie Wirtschaftssenator Martin Günthner im März 2014 offiziell freigeschaltet. MEHR

Fachtag zum "Stadtführer Barrierefreies Bremen - Informationen für Alle"

Am 26. September 2013 fand in den Räumlichkeiten des Martinsclubs der Fachtag "Stadtführer Barrierefreies Bremen - Informationen für Alle" statt. Neben dem Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Herr Martin Günthner betonte auch der Landesbehindertenbeauftragte in seiner Begrüßungsrede die Wichtigkeit des Themas. Zusätzlich zum Stadtführer wurde auch die Navigation für Blinde und Sehbehinderte sowie das touristisch-kulturelle Angebot für Menschen mit Behinderungen behandelt.

Nähere Informationen sowie eine Zusammenfassung der Tagung finden Sie auf folgender Seite

Weitere Informationen